Ostsee Urlaub mit Hund- Die wichtigsten Tipps für den perfekten Urlaub

Ostsee Urlaub mit Hund- Die wichtigsten Tipps für den perfekten Urlaub

Ein gemütlicher Strandspaziergang, die Füße ins Meer strecken, die sanfte Brise genießen und seinen treuen Vierbeiner dabei haben: Ein Ostsee Urlaub mit Hund bietet unvergessliche Momente, die Sie und wahrscheinlich auch Ihr Bello nie vergessen werden.
Jedoch müssen bei der Planung und Durchführung einige Dinge beachtet werden. Im folgenden Artikel werden diese Aspekte beleuchtet.

Ostsee Urlaub mit Hund- Ratschläge

Vor allen Dingen muss natürlich entschieden werden, mit welchem Transportmittel die Reise getätigt werden soll. Geht es wie in den meisten Fällen mit dem Auto an die Ostsee, dann ist eine geeignete Verpflegung während der Fahrt sehr wichtig. Das für die Urlaubszeit vorgesehene Futter ist am besten schon im Vorfeld zu besorgen. Außerdem sollte der Hund unbedingt im Kofferraum angegurtet sein oder so stabilisiert, dass er den Fahrer nicht ablenken kann.
In der Nebensaison sind an der Ostseeküste in den meisten Fällen uneingeschränkte Strandspaziergänge erlaubt. Es lassen sich tolle Landschaften und Orte entdecken, selbst wenn es nicht unbedingt sehr warm ist. An schöne Momente wird es sicherlich trotzdem nicht mangeln. In der Hauptsaison( ca. Mitte Mai bis Mitte Oktober) sind spezielle Strandabschnitte vorhanden. Diese finden sich meist direkt in Nachbarschaft an die bewachten Badebereiche. Eine Auskunft über Leinenpflicht ist an den jeweiligen Touristeninformationen erhältlich. Mit Sicherheit ist auch an den speziellen Strandabschnitten das ein oder andere Hinweisschild befestigt.

Auf Promenaden und im Ort ist in der Regel Leinenpflicht. Es sollte vor allem in der Hauptsaison bei warmen Temperaturen ein schattiges Plätzchen und viel Trinkwasser für Ihren Vierbeiner vorhanden sein. So lässt es sich noch angenehmer am Strand entspannen und im Meer toben.
Beutelspender sind an den Strandabschnitten verfügbar. Sollte dennoch ein solcher nicht gefunden werden, sind diese auch bei der Touristeninformation erhältlich.
Empfehlenswert sind auch Fahrrad Touren auf dem Ostseeküstenradweg, bei denen Sie gemeinsam mit Ihrem Hund traumhafte Ausblicke genießen können und dabei auch noch Sport machen.

Übernachtungsmöglichkeiten für Hund und Herrchen

An der Ostsee gibt es wunderbare Möglichkeiten, mit dem Hund zu übernachten: Ferienhäuser, Appartements, Hotels usw. Die volle Vielfalt ist geboten.
Einen Überblick über die besten Möglichkeiten können Sie sich am einfachsten im Internet machen.
Das „Hotel Palstek“ in Großenbrode wurde beispielsweise als Hundehotel sehr gut bewertet. Es liegt 700 Meter entfernt von einem speziellen Strandabschnitt für Hunde und bietet weitere interessante Ausflugsziele. Des Weiteren verfügt es über sehr nettes Personal und besitzt eine große Vielfalt an Sport- Möglichkeiten. . Mit dem Hund oder ohne. Überzeugen Sie sich selbst.
Wenn Sie all diese Aspekte gut durchdacht und beachtet haben, steht Ihnen einem unvergesslichen Ostsee Urlaub nichts im Wege.

2018-01-23T13:26:52+02:00 April 22nd, 2014|Urlaub am Meer|0 Kommentare